Zuckerbäcker

Die Zuckerbäckerei hat in Österreich eine lange Tradition. Im 12. Jahrhundert gelangte der Rohrzucker über die Mittelmeerhäfen nach Europa. Bis dahin war Honig das einzige bekannte Süßungsmittel. Im 18. Jahrhundert kamen Schokolade und Marzipan dazu und ermöglichten das Verfeinern der Rezepte zu den heute bekannten Konditoreiwaren. Von den berühmten böhmischen Mehlspeisen bis zu den Torten der K.-u.-k.-Monarchie sind im Laufe der Zeit hunderte süße Spezialitäten entstanden. Es hat sich ein einzigartiges Handwerk mit großer Vielfalt daraus entwickelt.

Norbert Markowetz

  • 1997 – 2000 Konditorlehre
  • 2008 Meisterprüfung und Unternehmerprüfung
  • 2014 Betriebsübernahme von Norbert Markowetz sen.

Aus einfachen, aber gut ausgewählten Rohstoffen wie Eiern, Mehl, Butter,
Zucker, Schokolade, Marzipan und Nüssen entstehen mit handwerklichem
Geschick viele verschiedene Kreationen.